Ohrenschmerzen was hilft wirklich?

Ohrenschmerzen was hilft wirklich? Ohrenschmerzen können schnell kommen und sind oftmals sehr unangenehm und schmerzhaft. So hört man schlechter und spürt einen durchgehenden, pochenden Schmerz. In den meisten Fallen ist die Ursache der Schmerzen eine Entzündung wie beispielsweise eine Mittelohrentzündung. Zwar kann es auch chronische Entzündungen und Erkrankungen geben, doch auf diese wollen wir hier nun nicht eingehen, da Sie in diesem Fallen eine andere Behandlung brauchen. Hier wollen wir nun darauf eingehen was Sie gegen akute Ohrenschmerzen tun können und klären ob ein Arztbesuch notwendig ist.

Der Besuch beim Ohrenarzt

Ein Besuch beim Arzt kann eigentlich nie schaden und ist in den meisten Fällen auch zu raten. Gerade wenn Sie schon länger Schmerzen haben oder nicht mit Hausmitteln und Ähnlichem eine gewisse Besserung erreichen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Zwar können Sie auch zu Ihrem Hausarzt, doch am besten gehen Sie gleich zu einem Ohrenarzt, da sie dieser wesentlich effektiver behandeln kann. So verschreibt Ihnen ein Hausarzt zwar geeignete Ohrentropfen, doch ein Ohrenarzt kann Ihr Ohr professionell reinigen und Salben auftragen. So wird in den meisten Fällen ein kleines Tuch mit Salbe getränkt und in Ihr Ohr geschoben. Dieses Tuch bleibt einige Tage in Ihrem Ohr und die Entzündung und besonders die Schmerzen sollten zurückgehen. Zwar hören Sie mit dem Tuch im Ohr schlecht, doch der Heilungsprozess beschleunigt sich wesentlich.

Alte Hausmittel gegen Ohrenschmerzen

Haben Sie nicht die Möglichkeit sofort zum Art zu gehen oder wollen zunächst selbst etwas gegen die Schmerzen tun, dann gibt es gewisse Hausmittel, die gegen die Ohrenschmerzen und die Entzündung helfen können. So sollten Sie das Ohr vor allem warm halten. Eine Wärmeflasche auf Ihrem Ohr kann wunder wirken. Natürlich sollte diese nicht zu heiß sein, sondern eher eine gemäßigte Wärme haben. Eine weitere Methode die Schmerzen zu lindern, ist eine Zwiebel in der Mikrowelle zu erhitzen, in ein Tuch einzuwickeln und auf das Ohr zu legen. Sie werden schnell merken, dass es Ihre Schmerzen lindert. Anstatt einer Zwiebel können Sie auch eine Kartoffel oder Knoblauch verwenden, da diese ähnliche mildernde Wirkung haben. Desweiteren können Sie Ihr Ohr vorsichtig mit etwas Olivenöl reinigen. Sie sollten etwas Öl im Ohr lassen, da dies die Entzündung und Schwellungen abschwächt.

Sie sehen gegen Ohrenschmerzen kann man auch viel selbst machen, doch bei anhaltenden oder wirklich sehr starken Schmerzen sollten Sie trotzdem einen Ohrenarzt aufsuchen und sich nicht nur auf Hausmittel verlassen.

 

Tags: